Durch die Industrialisierung in den vergangenen 150 Jahren stieg die Durchschnittstemperatur der Erdatmosphäre und der Meere immer weiter an. Hauptursache sind Treibhausgase, die von Menschen produziert werden und sich in der Atmosphäre sammeln. Das hat drastische Konsequenzen in allen Teilen der Erde: Meereis und Gletscher schmelzen, der Meeresspiegel steigt. Andernorts weiten sich Dürrezonen aus. Wetterextreme wie Überschwemmungen und Stürme nehmen zu und bedrohen Menschen und Tiere. Ganze Tierarten sind mittlerweile vom Aussterben bedroht.

2016 war das wärmste Jahr seit 1880

Die internationale Klimapolitik versucht, die globale Erwärmung auf weniger als zwei Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor Beginn der Industrialisierung zu begrenzen. Ob das gelingt? Das Jahr 2016 war bereits 1,1 Grad Celsius wärmer als in vorindustrieller Zeit, und damit das wärmste Jahr seit 1880, dem Beginn der Klimaaufzeichnung.

Alle wissen, dass die Weltgemeinschaft handeln muss, um die globale Erwärmung einzudämmen. Die gute Nachricht ist: Jeder einzelne von uns kann etwas tun und so einen kleinen Beitrag für den Klimaschutz leisten.

So kannst du das Klima schützen

Viele kleine Beiträge zum Klimaschutz haben in der Summe eine große Wirkung. Mit diesen Ideen kann jeder von uns das Klima schützen – überall und jeden Tag:

  • Fahre kurze Strecken mit dem Rad oder gehe zu Fuß. So kommst du 100% emissionsfrei von A nach B und tust was für deine Gesundheit.
  • Wenn du reisen musst, reise klimabewusst. Es gibt mittlerweile viele Möglichkeiten, zu reisen ohne das Klima übermäßig zu belasten. Hier findest du Inspiration für grünes Reisen.
  • Trenne Elektrogeräte, die du nicht benutzt, vom Strom. Damit reduzierst du deinen Stromverbrauch. Das ist gut für deinen Geldbeutel und für unser Klima.
  • Koche mit Deckel, statt “oben ohne”. So bleibt die Hitze einfach im Topf und entweicht nicht in die Küche. Das spart ein Drittel Energie.
  • Im Winter ist kurzes Stoßlüften besser als langes Kippen. Schon ein paar Minuten intensives Lüften tauscht die komplette Raumluft aus.
  • Verwende beim Einkauf Mehrwegtragetaschen. Du kannst sie immer wieder verwenden. Eine stabile Tragetasche, z.B. aus Recyclingkunststoff, hält oft jahrelang, ohne kaputt zu gehen.

Hier kannst du dir alle Klimatipps für den Alltag gratis herunterladen: WWF Klimatipps

Klimabewusst reisen

Wusstest du, dass Reisen eine besonders große Menge an CO₂ verursachen? Die Klimaschutzorganisation atmosfair in Berlin kompensiert die Treibhausgase, die z.B. bei Flugreisen entstehen. Damit betreibt sie aktiven Klimaschutz. Auch du kannst mit atmosfair deine CO₂ Emissionen kompensieren. Probier’s aus: Jetzt CO₂ kompensieren

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.