Immer, wenn etwas teurer wird, ist das ein Thema, über das nicht gerne gesprochen wird.

Aber ihr kennt uns: Eine offene, transparente Kommunikation ist uns wichtig. Wir möchten euch immer die Möglichkeit geben, unsere Entscheidungen nachvollziehen zu können.

Das gilt auch für das Thema, das im Oktober kommen wird: die Einführung von Versandkosten im Crowdlauf Shop.


Das Wichtigste in Kürze:

  • Für kleinere Bestellungen unter 30 € können wir leider keinen kostenlosen Versand mehr innerhalb Deutschlands anbieten.
  • Auch die Kosten für den Versand in andere Länder werden steigen.
  • Aber es wird weiterhin Möglichkeiten geben, versandkostenfrei zu bestellen.

Unten erklären wir euch, warum wir Versandkosten einführen müssen, wie hoch sie sein werden, wann es damit los gehen wird und wie ihr auch in Zukunft um die Versandkosten herum kommt.

3 Jahre Gratis-Lieferungen

Seit wir mit Crowdlauf im Sommer 2017 gestartet sind, war der Versand innerhalb Deutschlands für euch immer kostenfrei. Wir selbst kamen für die Versandkosten auf.

In den meisten Fällen zahlten wir zwischen 1,70 € und 3,10 € für Verpackung und Versand, damit ihr nichts zahlen musstet – und das bei jeder einzelnen Medaille, die bestellt wurde.

Lieferungen in Nachbarländer, wie z.B. Österreich oder Tschechien, kosteten hingegen schon immer etwas. Der Grund ist, dass Lieferungen ins Ausland deutlich teurer sind. Wir hätten es uns nicht leisten können, auch diese Kosten komplett selbst zu tragen.

Trotzdem haben wir auch alle EU-Lieferungen immer subventioniert, also einen Teil der Kosten selbst getragen.

Versandkosten: Warum jetzt?

In den vergangenen Monaten kam es zu einigen interessanten Entwicklungen:

Im Januar hat uns der MILLION HOPES Virtual Run beinahe an die Grenzen unserer Belastbarkeit gebracht. Rund 1.500 Medaillen galt es allein im ersten Monat zu verpacken und zu verschicken.

Dann kam Corona. Die Pandemie hat vor allem von März bis Mai einen regelrechten Virtual-Run-Boom ausgelöst. Wir kamen mit dem Versand kaum hinterher.

Deshalb trafen wir in dieser Zeit die Entscheidung, den Versand auszulagern. Mittlerweile verpacken und verschicken wir unsere Medaillen nicht mehr selbst. Ein professionelles Versandunternehmen macht das nun für uns.

So haben wir endlich wieder mehr Zeit, um Crowdlauf weiterzuentwickeln.

Doch dadurch sind für uns auch die Ausgaben deutlich gestiegen: Neben den reinen Versandkosten wollen natürlich auch die Mitarbeiter*innen des Versandunternehmens für ihre Arbeit fair entlohnt werden.

Für die Vision von Crowdlauf – Laufen für den guten Zweck – bedeutet das aber:

Höhere Ausgaben = weniger Spenden für Charity-Organisationen

Wir fänden es sehr schade, wenn das wirklich die Konsequenz wäre. Also haben wir überlegt, was wir tun können.

Unser hohes Spenden-Niveau könnten wir trotz der gestiegenen Ausgaben nur halten, wenn…

  • entweder die Preise aller Medaillen und Starterpakete steigen würden
  • oder wir unter bestimmten Voraussetzungen Versandkosten erheben

Nach einigem Abwägen haben wir uns schließlich für den zweiten Weg entschieden: Bei kleineren Bestellungen (z.B. von einer einzigen Medaille) fallen Versandkosten an – größere Bestellungen bleiben aber weiterhin versandkostenfrei.

Alle Details zu den Versandkosten

Am 7. Oktober 2020 führen wir Versandkosten innerhalb Deutschlands ein, passen die Preise für den Versand in EU-Länder und Nicht-EU-Länder an und richten Versandkostenfrei-Grenzen für euch ein. Hier sind die Details:

Versandkosten

Bei kleineren Bestellungen, z.B. von einzelnen Medaillen, fallen dann folgende Versandkosten an:

  • 3,50 € innerhalb Deutschlands
  • 5,50 € innerhalb der EU (z.B. Österreich)
  • 7,50 € außerhalb der EU (z.B. Schweiz)

Versandkostenfrei

Bei Bestellungen in dieser Höhe fallen keine Versandkosten an:

  • ab 30,00 € innerhalb Deutschlands
  • ab 50,00 € innerhalb der EU (z.B. Österreich)
  • ab 100,00 € außerhalb der EU (z.B. Schweiz)

Crowdläufer*innen in Deutschland erreichen ihre Versandkostenfrei-Grenze also schon bei der Bestellung von zwei Medaillen für je 19 €; Crowdläufer*innen in Österreich oder anderen EU-Ländern von drei Medaillen.

Gültig ab

7.10.2020

Gut zu wissen

Wir versuchen es euch so einfach wie möglich zu machen, die Versandkostenfrei-Grenzen zu erreichen, damit ihr weiterhin ohne zusätzliche Kosten bestellen könnt.

Deshalb haben wir uns folgendes überlegt:

  • Für die Versandkostenfrei-Grenzen ist es egal, welche Produkte im Warenkorb liegen. Es müssen nicht nur Medaillen sein.
  • Auch digitale Starterpakete ohne Medaille zählen, z.B. solche für 10 € (KINDERHILFE Virtual Run) oder 5 € (BEYOND ABSAGE Virtual Run).
  • Deshalb wird es schon bald weitere Virtual Runs mit den günstigen digitalen Starterpaketen bei uns geben.
  • Auch kleine, stylische Zusatzprodukte für unter 10 € wird es geben.
  • So könnt ihr eure Versandkostenfrei-Grenzen leichter erreichen und wisst, dass ihr mit eurem Einkauf einen guten Zweck unterstützt.

Ihr seid dran

Wie steht ihr zum Thema Versandkosten? Klar, alles sollte immer so günstig wie möglich sein. Aber könnt ihr unsere Entscheidung, den Versand kostenpflichtig zu machen, nachvollziehen? Und findet ihr die Kosten fair?

Lasst es uns wissen!

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.