Menschen mit Adipositas: Sport und Ernährung helfen

Adipositas nimmt rasant zu, auch bei Kindern – Bewegung kann helfen

Eine weltweite Studie zu Adipositas hat jüngst für Aufmerksamkeit gesorgt: Mehr als eine Milliarde Menschen leiden mittlerweile an starkem Übergewicht. Besonders bei Kindern und Jugendlichen nimmt dieser Trend rasant zu: Unter Heranwachsenden zwischen fünf und 19 Jahren haben sich die Fallzahlen seit 1990 vervierfacht.

Gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung können helfen, überschüssiges Körperfett abzubauen und das Adipositas-Risiko insbesondere bei Kindern und Jugendlichen zu senken.

Mit kreativen Lauf-Challenges, die Kinder und Erwachsene zum Sport motivieren, leistet auch Crowdlauf hier einen wichtigen Beitrag.

Die Ergebnisse der Adipositas-Studie

Weltweit hat sich der Anteil stark übergewichtiger Menschen seit 1990 mehr als verdoppelt. Bei Kindern und jungen Erwachsenen im Alter zwischen fünf und 19 Jahren gibt es mittlerweile sogar viermal mehr Adipositas-Fälle als noch vor rund 30 Jahren.

Insgesamt gelten 880 Millionen Erwachsene und 159 Millionen Kinder und Jugendliche auf der Welt als stark übergewichtig. Das hat selbst die Forscher:innen überrascht. Eigentlich wurden solche Fallzahlen erst für das Jahr 2030 vorhergesagt. Nun scheinen sie bereits sechs Jahre früher eingetreten zu sein.

Klar ist: Gegen Adipositas lässt sich etwas tun. Dazu weiter unten mehr. Aber zunächst die Frage: Adipositas, was ist das überhaupt?

Was ist Adipositas?

Adipositas ist die medizinische Bezeichnung für Fettleibigkeit oder Übergewicht. Sie tritt auf, wenn sich im Körper zu viel Fett ansammelt. Laut der Deutschen Adipositas-Gesellschaft spricht man von chronischer Adipositas, wenn „eine über das Normalmaß hinausgehende Vermehrung des Körperfetts“ zu beobachten ist.

Meist sammelt sich zu viel Fett im Körper an, wenn über einen längeren Zeitraum mehr Kalorien aufgenommen als verbrannt werden. Verschiedene Faktoren können Adipositas aber noch begünstigen. Oft ist das eine Kombination aus genetischen Faktoren, Umwelt- und Verhaltensfaktoren. Dazu zählen auch Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten.

Was sind die Risiken von starkem Übergewicht?

Adipositas oder Fettleibigkeit kann zu einer Reihe von gesundheitlichen Problemen führen. Dazu zählen unter anderem Diabetes, Herzerkrankungen, Schlaganfall, Bluthochdruck, Gelenkschmerzen oder Schlafapnoe.

Es sind also auch Gesundheitsrisiken, die lebensgefährlich werden können oder die Lebensqualität drastisch einschränken können. Daher ist es wichtig, Adipositas ernst zu nehmen und frühzeitig gegenzusteuern.

Was hilft gegen Adipositas?

Bei der Behandlung von Adipositas gibt es meist nicht die eine Lösung. Es ist oft eine Kombination aus mehreren Veränderungen der Lebensgewohnheiten notwendig.

Um starkes Übergewicht und Fettleibigkeit vorzubeugen, ist es wichtig, möglichst frühzeitig anzufangen, einen gesunden, aktiven Lebensstil zu etablieren.

„Adipositas kann durch gute Ernährung und Bewegung von Kindesbeinen an vorgebeugt werden.“

Quelle: Weltgesundheitsorganisation, zitiert nach tagesschau.de

Ernährungsberatung und regelmäßige Bewegung sind ein wichtiger Punkt. Denn nur mit gesunder Ernährung kann die Kalorienaufnahme richtig gesteuert werden. Sport und Bewegung begünstigen die Kalorienverbrennung, vor allem wenn sie mit etwas Selbstdisziplin zur täglichen Routine werden.

Mit beidem zusammen – Ernährung und Bewegung – kann somit überschüssiges Fett zielgerichtet abgebaut werden bzw. verhindert werden, dass sich überhaupt zu viel Fett im Körper einlagert.

Schon im Kindesalter sollten deshalb gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung im Alltag eine Rolle spielen. Wenn Kinder lernen, wie sie gesund essen und warum Sport und Bewegung so wichtig sind, ist das die beste Adipositas-Prophylaxe.

Für Erwachsene, die an starkem Übergewicht leiden, kann auch Verhaltenstherapie eine sinnvolle Maßnahme sein. In einigen Fällen könnten auch Medikamente oder chirurgischen Eingriffe notwendig werden. Aber das entscheiden die medizinischen und therapeutisch tätigen Spezialist:innen.

Wie Kinder zum Laufen motivieren?

Regelmäßige Bewegung ist eine gute Möglichkeit, um Adipositas-Risiken zu senken. Das Laufen hat den Vorteil, dass fast jeder und jede es umsetzen kann. Es ist auch besonders günstig: Recht viel mehr als ein Paar gute Laufschuhe braucht man dafür nicht.

Beim Laufen ist es nicht so wichtig, wie schnell, weit oder lang man läuft. Viel wichtiger ist, eine Lauf-Routine aufzubauen, also regelmäßig zu laufen. Zum Beispiel dreimal pro Woche, wobei Umfang und Intensität an die Leistungsfähigkeit des eigenen Körpers angepasst werden. Gepaart mit gesunder und bewusster Ernährung kann regelmäßiges Laufen dabei unterstützen, überschüssiges Fett abzubauen und die Pfunde purzeln zu lassen.

Aber was ist mit Kindern? Wie kann man Kinder dazu motivieren, regelmäßig zu laufen oder sich auf andere Weise aktiv zu bewegen?

Kinder lieben es zu spielen. Die meisten Erwachsenen übrigens auch, sie geben es bloß nicht offen zu. Wer also Spiel und Sport miteinander verbindet, hat gute Chancen, Kinder und Erwachsene in Bewegung zu bringen.

Hier bei Crowdlauf setze ich vor allem auf kreative Lauf-Challenges mit Spielfeldern. Jede Challenge hat eine kleine Story und ein handliches Spielfeld in der Größe eines halben Blatts Papier.

Lauf-Challenge Spielfelder von Crowdlauf

Die Storys führen auf fantasievolle Art und Weise vor Augen, warum es jetzt wichtig ist, sich zu bewegen. Zum Beispiel, weil die fiesen Kakao-Cruncher deine leckeren Plätzchen klauen wollen und du sie verscheuchen musst. Oder weil Nuria auf ihrer Suche nach dem Licht deine Hilfe braucht.

Auf den dazugehörigen Spielfeldern halten die Kinder und Erwachsenen ihre sportlichen Aktivitäten fest. Sie sehen dann jederzeit die Fortschritte, die sie bereits gemacht haben. Sie sehen aber auch den Weg, der noch vor ihnen liegt.

Und dieser spielerische Ansatz motiviert sie, sich weiter zu bewegen, bis sie die Challenge geschafft haben – wahlweise alleine, mit ihren Freund:innen oder ihrer Familie.

Wenn Bewegung Spaß macht, ist das ein wichtiger Schritt hin zu einem gesunden, aktiven Lebensstil. Und damit eine super Chance, starkes Übergewicht einzudämmen.

Bei Crowdlauf gibt es auch kostenlose Lauf-Challenges mit Gratis-Material zum Herunterladen. Schau dich einfach mal um.

Beitragsbild erstellt mit Canva Magic Media