Crowdlauf stellt den Betrieb ein. Alle Medaillen sind stark reduziert. Sichert euch jetzt die letzten Exemplare. Für jede verkaufte Medaille spenden wir 1 € an eine gemeinnützige Organisation.

Liebe Crowd,

am 15.12.2021 werden wir den Betrieb von Crowdlauf bis auf weiteres einstellen.

Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen, denn seit wir Crowdlauf 2017 ins Leben gerufen haben, durften wir eine Menge großartiger Erfahrungen mit euch teilen, viele tolle Menschen kennenlernen und vor allem: die Welt ein kleines bisschen besser machen.

Das haben wir geschafft

Gemeinsam mit euch haben wir eine Menge erreicht – viel mehr, als wir je für möglich gehalten hatten:

  • In nicht mal 5 Jahren kamen mehr als 27.000 € an Spenden zusammen. Die Gelder flossen an insgesamt 22 gemeinnützige Organisationen in Deutschland, Österreich und anderen Teilen der Welt.
  • Vor allem kleine Organisationen bekamen durch die Crowdläufe einen Boost an Aufmerksamkeit, der ihnen neue Unterstützer*innen und Förder*innen bescherte.
  • Außerdem konnten wir viele Menschen da draußen motivieren, regelmäßig Sport zu machen und sich fit zu halten. Davon zeugen die fast 1.000.000 Kilometer (in Worten: eine Million!), die bei Crowdläufen zurückgelegt wurden.

Crowdlauf wurde als Social Business gegründet mit dem Ziel, zu einem positiven gesellschaftlichen Wandel beizutragen. Betrachtet man diese Ergebnisse, können wir mit Stolz sagen: Ja, zusammen haben wir echt eine Menge bewegt.

Warum wir aufhören

Und trotzdem stellen wir den Betrieb von Crowdlauf bis auf weiteres ein. Das hat mehrere Gründe, die wir an dieser Stelle nur kurz erwähnen möchten:

  • Für uns ist in Sachen Virtual Runs komplett die Luft raus. Das Reizvolle, das sie früher mal hatten, haben sie längst verloren. Vielleicht empfindet ihr das ganz ähnlich.
  • Virtual Runs waren immer das Herzstück von Crowdlauf. Wir können und wollen Crowdlauf aber nicht weiterführen, wenn wir nicht mehr an Virtual Runs glauben. Das fühlt sich für uns nicht richtig an.
  • Klar, wir könnten Crowdlauf neu erfinden und Virtual Runs durch etwas anderes ersetzen. Was genau das sein könnte, wissen wir derzeit aber nicht. Sollten wir irgendwann eine zündende Idee haben, kann es durchaus sein, dass Crowdlauf wieder den Betrieb aufnimmt – mit neuem Konzept und in anderer Form.
  • Fakt ist aber auch: Es ist uns nicht gelungen, Crowdlauf profitabel zu führen und daraus ein tragfähiges Social Business aufzubauen. Rückwirkend betrachtet war Crowdlauf mehr Social als Business. Und da auch wir privat Rechnungen zu bezahlen haben und leben wollen, müssen wir die Prioritäten neu setzen.

So geht es weiter

Unser großer Medaillen-SALE ist gestartet. Bitte helft uns, noch möglichst viele Spenden für die Charity-Organisationen zu erzielen, die wir unterstützen.

  • Es läuft die Lagerräumung: Alle Medaillen sind stark reduziert und sie alle müssen raus. Hier geht’s zum Shop.
  • Bei allen aktiven Crowdläufen können nur noch bis zum 15.11.2021 Kilometer eingetragen werden. Danach werden die Online-Formulare und Tabellen entfernt. Der Kauf eines Startplatzes ist schon jetzt nicht mehr möglich.
  • Alle Crowdlauf Pro Mitglieder erhalten von uns eine Erstattung für die Monate, die sie nicht mehr in Anspruch nehmen können. Wir schreiben euch direkt an.
  • Kurz vor Weihnachten überweisen wir die letzten Spendenbeiträge. Wir hoffen, dass wir mit eurer Unterstützung ein allerletztes Mal einen fetten Spendenbetrag zusammenbekommen.

DANKE für diese vielen, schönen Jahre mit euch!

Wenn ihr auf dem Laufenden bleiben möchtet, was wir nach dem vorläufigen Ende von Crowdlauf so machen, klickt unten auf die Logos von Neverrace (Daniel) und webaffin (Robert).

Euer Crowdlauf-Team

Daniel & Robert

Hier geht’s zu unseren aktuellen Projekten:

Neverrace
webaffin